Mutterschaft = Freundschaft

image

Tatort: eine Kneipe im Ort
Tatzeitpunkt: zwischen 19 und 1 Uhr am Abend!
Tathergang:
Das ist während der Schwangerschaft und in den Babykursen danach viele nette Menschen, insbesondere super tolle Mamis kennengelernt habe, hatte ich bereits erwähnt.
Trotzdem hätte ich mich nicht getraut daran zu glauben, dass daraus richtige Freundschaften werden.
Was ich daran so unglaublich finde: jede Freundin die ich durch die Mamaschaft kennengelernt habe, ist anders! Anders als ich, anders als die anderen Mamis unter uns. Wir sind so facettenreich und haben die unterschiedlichsten Ansichten, Vergangenheiten, Berufe, Hobbys oder Talente.
Eine dieser Mamas zum Beispiel einfach mal ganz alleine ein über 3 Stunden Unpluged Programm. Als der Rest unserer Gruppe davon erfahren hat, wollten wir unbedingt wissen was sie da so spielt und vor allem wie!
Gestern Abend sind wir dann aufgebrochen und haben uns einen wundervollen Abend gemacht! Es war, wie es sein sollte: locker, ungezwungen mit super Musik und in bester Gesellschaft. Einfach ein Abend mit Freunden.
Und das traue ich mich nun wirklich zu behaupten. Wenn uns auch anfangs „nur“ die Tatsache verbunden hat, dass wir zufällig alle Muttis sind, so sind wir jetzt Freundinnen.
Ich fühle mich so wohl unter diesem wilden, furchtbar ehrlichen Haufen…
Mein Mädchen ist also nicht der einzige Mensch, der durch die Schwangerschaft und Geburt neu in mein Leben kam.
Ich bin so froh das ich euch hab ihr lieben Mäusemamis!

 

Der 1. Elternabend

image

Jetzt ist Lara noch nicht mal in der Kita und schon stand der erste Elternabend an.
Zuerst wollten wir beide gehen. Mein Mann und ich. Aber es ging schon um 19 Uhr los und da wir uns immer noch nicht getraut haben zu testen, ob Lara sich auch von jemand anderem ins Bett bringen lassen würde, ging ich alleine.
Ich war überpünktlich und das erlaubte mir, mich vorweg schon etwas mit den Erzieherinnen zu unterhalten.
Mittlerweile waren wir ja schon ein paar mal dort und wenn man mich nich vor der Mutterschaft gefragt hätte, hätte ich wahrscheinlich gesagt, dass für so ein wenig Kita schon ganz schön viel Aufwand betrieben wird.
Jetzt, auf der Seite der Betroffenen, finde ich es richtig toll, wenn sich eine Einrichtung so viel Mühe gibt. Ich jedenfalls hatte das Gefühl, dass man wirklich will das sich die Kinder UND Eltern wohl fühlen.
Nachdem es um jede Menge Punkte wie Bring- und Abholzeiten, Herkunft der Mahlzeiten, Krippenordnung und Elternbeirat ging, bekam noch jedes Kind einen selbstgemachten Anhänger für die Kita-Tasche. Das fand ich richtig süß! 😍

 

Die kack-Zähne nerven einfach sowas von!

Und dabei muss ich sie noch nicht mal durch meine Kiefer und mein jungfräuliches Zahnfleisch schieben. Sondern meine Tochter ist es, die sich gefühlt schon ein Jahrzehnt damit rumärgert und noch immer sind noch nicht alle da.

Was soll das? Seit der Schwangerschaft inkl. Geburt und dem ersten Jahr mit Kind weiß ich ja selbst ganz genau, dass die Natur in all diesen Punkten noch lange nicht ausgereift ist. Was auch sonst kann der Grund sein, dass Frauen seit mehreren tausend Jahren die melonengroßen Köpfe Ihrer Babys aus einer Öffnung so groß wie eine Zitrone quentchen müssen? Hallloooo? Da könnte dich die Evolution langsam mal einen Schritt nach vorne machen, oder?

Aber was ist die Alternative? Babys Köpfe bleiben zukünftig unproportional klein (oh Gott, Bild verschwinde aus meinem Kopf) oder Mamis Mumu wird in ein paar Jahrhunderten so groß sein wie eine Melone?  Auch keine schöne Vorstellung. Also lassen wir es dabei und sagen uns vor der Geburt Sätze wie:“Ein Baby das sich durch den Geburtskanal quetschen muss lernt gleich die wichtigste Aufgabe im Leben: Das es ganz schön anstrengend sein kann, aber immer Licht am Ende des Tunnels ist!“ (?!?)

Sei es, wie es ist. Im Vergleich zu unseren Babys haben wir jedenfalls die Möglichkeit unserer Umwelt mitzuteilen, dass wir gerade an Schmerzen leiden.

Wieviele Mamis denken wohl jedem Tag: „was heulst du denn schon wieder?“, weil ihr Kind nicht sagen kann, dass schon wieder der Kiefer juckt, das Zahnfleisch wie Hölle brennt oder jede Bewegung im Gesicht weh tut.

In diesem Fall, liebe Mutter Natur, lass dir schnell was einfallen. Uns fehlen noch 1 Backenzahn und alle vier Eckzähne. Ich habe gehört, letztere sind die Hölle! Mir ist einfach nicht klar, welchen Sinn es haben soll, dass Babys und Kleinkinder sowas aushalten müssen!

image